Hundetagebuch – Phalène

Am Montag waren Luna und ich wieder mit Frauchen in der Schule, in der neuen Klasse, die wir jetzt regelmäßig besuchen werden. Da sind nur Jungs, noch was jünger, und einer oder zwei von denen kommen mir bekannt vor – ich glaube, die waren im letzten Schuljahr in der Unterstufenklasse, bei den Zwergen.

Also, die Neuen, die sind schon… irgendwie anders. Obwohl die Klassenlehrerin mega-stolz war, wie toll alles geklappt hatte, konnte man schon merken, dass die Jungs sich tierisch konzentrieren mussten, um nicht ständig irgendwelchen Quatsch zu machen. Aber sie wollten unbedingt etwas mit uns machen; und deshalb strengten sie sich riesig an und versuchten sitzen zu bleiben und zuzuhören. Natürlich hatten wir das gemerkt. Luna ist bei sowas ja total gechillt und gammelt weiter auf der Decke; aber ich kriege immer selbst kribbelnde Pfoten und kann schlecht liegenbleiben, wenn ich spüre, dass die Schüler innerlich zappeln.

Am Montag ging halt irgendwann gar nix mehr, denn zu allem Überfluss hatte sich so ein doofes Insekt in den Klassenraum gestohlen. Das summte ständig irgendwo herum. Gru-se-lig. Da konnte mich auch nicht die Tatsache beruhigen, dass es nur eine harmlose Fliege war – dafür bin ich einfach schon zu oft gestochen worden. Tat mir total leid für die Jungs – aber mit meiner Konzentration war da halt nix mehr zu machen. Nächste Woche (bitte-bitte ohne Fliege!) mache ich dafür doppelt gut mit, versprochen 🙂

LG, Phalène

Advertisements
von schulhunde Veröffentlicht in Aktuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s