Hundetagebuch – Luna

Grüße aus der Schule 🙂 Wir waren gestern UND heute da – und die letzen zwei Wochen durften wir auch schon  dienstags mit, wenn auch nur kurz, für eine gute halbe Stunde etwa.

Gestern waren wir wieder bei den Schatzfindern; das hatten wir glaub ich noch gar nicht erzählt, dass die Klasse sich diesen Namen gegeben hat. Der passt ziemlich gut – die Jungs sind auf jeden Fall noch auf der Suche 😉 Es war ein bisschen wuselig zu Anfang, denn vorher hatten wohl alle irgendwann im Laufe des Vormittags mall irgendwie, irgendwo Stress gehabt – aber als Phalène und ich kamen, saßen sie wie immer auf den Bänken und warteten auf uns und wollten sofort loslegen.

Die Jungs durften nach der Leckerchenrunde zeigen, dass sie noch alles von der letzten Stunde behalten hatten: Gleich die erste Aufgabe hieß „Hier“ und „Fuß„. Klappte super. Nun kenne ich das ja mittlerweile auch echt in- und auswendig und mache solche Übungen quasi im Schlaf – das hatte allerdings den Haken, dass alle kicherten, als ich nach Abgreifen des ersten Leckerchens schon auf dem Weg um den Schüler herum war, eher der auch nur „Fff…“ sagen konnte 🙂

Danach sollten die Jungs die Übung mit dem Löffel probieren. Das war neu für die meisten, klappte aber auch super – vor allem weil Frauchen allen den Tipp gegeben hatte, genug Platz zwischen uns (also Phalène und mir) und dem Stuhl zu lassen… schade. So rief einer nach dem anderen entweder Phalène oder mich; und erst wenn wir im Vorsitz saßen – und sitzen blieben! -, gingen die Jungs einen großen Schritt nach hinten, nahmen den Löffel mit dem Leckerchen und setzten sich in Ruhe hin – und das Leckerchen was außer Reichweite, selbst für so Langhälse wie Phalène und mich. Wirklich schade. Aber was soll´s, da blieben wir eben sitzen, bis wir durch das Signalwort „nimm“ und eine entsprechend einladende Handbewegung die Erlaubnis erhielten, das Leckerchen vom Löffel zu schlürfen.

Einer der Jungs, der auch in den Wochen vorher immer wieder mal krisengeschüttelt aus der Klasse geflitzt war, konnte aus heiterem Himmel gestern nicht mehr mitmachen – irgendwas hatte er plötzlich. Aber anstatt wie die Male davor das Ganze lautstark zu inszenieren und die anderen anzustecken, meinte er nur „ich muss mal was raus“ – und ging leise vor die Tür. Wow.

Und: Ich glaube, wir haben ein neues Lieblingsspiel 😉 Zumindest kann es locker mit dem Verstecken mithalten! Fast alle Jungs wollten nämlich diesmal, dass Frauchen ihnen ein Leckerchen auf die Stirn legt, das Phalène oder ich dann runterlutschen durften. Doppelt spannend wurde es, weil sie die Augen zulassen und raten sollten, wer von uns es gwesen war. Alle meinten, ich wäre so vorsichtig gewesen, dass sie mich kaum gespürt hätten – nur meine Tasthaare hätten etwas gekitzelt. Phalène hat dagegen mit feuchter Nase ihre unnachahmlichen Knutscher verteilt. Wieso hatte ich nur den Eindruck, dass die Jungs das besser fanden?! Versteh einer die Menschen… ts.

Ach ja: Der Krisenjunge hat zum Schluss wieder mitgemacht, das fand ich total schön.

Advertisements
von schulhunde Veröffentlicht in Aktuelles

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s